Dissertationen Online Fidenza

DissOnline und Online-Dissertationen an der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek beherbergt die größte nationale Sammlung an Online-Dissertationen in Europa. Seit 1998 sammelt die Deutsche Nationalbibliothek Online-Dissertationen und –Habilitationen, der Bestand ist seitdem auf über 120.000 Dokumente angewachsen.

Angaben zur Statistik

Die Zahl beweist, dass elektronisches Publizieren an Hochschulen 14 Jahre nach dem Beginn der Aktivitäten unter dem Dach von DissOnline alltäglich geworden ist. Dies konnte nur erreicht werden durch die enge Kooperation mit Universitäten, ihren Bibliotheken und Rechenzentren, Vertretern der Wissenschaft und nicht zuletzt durch die langjährige Förderung von Projekten seitens der DFG.

DissOnline wurde als ein erfolgreiches und herausragend nachhaltiges Projekt zum Abschluss gebracht, Akteure, deren Initiative DissOnline getragen hatte, konnten deshalb ihr Engagement auf andere Themenfelder verlagern. Deshalb hat der DissOnline Beirat im Juni 2012 entschieden, die Funktionalitäten und Informationen der Webseite www.dissonline.de in das Angebot der Deutschen Nationalbibliothek zu integrieren. Dies betrifft natürlich insbesondere die Ablieferung an die Deutsche Nationalbibliothek. Mit Hilfe des erweiterten Metadatenformats XMetaDissPlus ist nun die Ablieferung aller auf fachlichen und institutionellen Repositorien und Hochschulservern vertretenden Publikations- und Dokumenttypen in einem vollautomatisierten Geschäftsgang möglich.

Informationen zur Ablieferung

Auch das DissOnline-Portal ist als Suchoption nun in den Katalog der Deutschen Nationalbibliothek integriert. Die Online-Dissertationen sind damit als ein Bestandteil der Sammlung der DNB neben traditionellen Print-Dissertationen und anderen Online-Hochschulschriften sowie wissenschaftlicher Literatur ganz allgemein zu finden. Im Katalog der DNB werden vielseitige Suchoptionen angeboten, die ständig optimiert und weiterentwickelt werden. Auch die Volltext-Suche wird hier bald für alle freien Online-Publikationen angeboten werden. Eine erläuternde Darstellung aller Recherchemöglichkeiten ist hier zu finden: Anleitung zur Suche von Dissertationen und Habilitationen im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek (PDF, 322KB, Datei ist nicht barrierefrei).

Um die Sammlung auch international sichtbar zu machen, werden die Metadaten aller deutschen Online-Dissertationen laufend an DART, das europäische Portal für Online-Dissertationen, geliefert. Über Europa hinaus engagiert sich die NDLTD: Networked Digital LibraryofThesesandDissertations für das elektronische Publizieren im Hochschulbereich. Jährlich findet das InternationalSymposiumonElectronicThesesandDissertations (ETD) statt. Dort wurde regelmäßig das deutsche Engagement vorgestellt.

Letzte Änderung: 29.04.2015

nach oben


PDF-Datei lässt sich nicht öffnen! (Fehlermeldung: Datei beginnt nicht mit '%PDF-')

oder

PDF-Datei wird im Browser nicht geöffnet

Wer zum Surfen den Microsoft Internet Explorer verwendet, kann vielleicht PDF-Dateien nicht wie üblich im Browserfenster öffnen. Es erscheint die Fehlermeldung: Datei beginnt nicht mit '%PDF-'

Abhilfemöglichkeiten sind:

  • Wählen Sie im Acrobat (Reader):
    Menu Edit > Preferences > Internet > Display PDF in Browser
    Wenn Sie nun das "Display PDF in Browser" abschalten, werden die Dateien dieses Typs heruntergeladen, anstatt im gleichen Browserfenster angezeigt zu werden.
  • Die Fehlermeldung mit "OK" schließen und im Browser auf "aktualisieren" bzw. "reload" klicken.
  • Rechtsklick auf den Link, dann "Datei speichern unter" wählen und die Datei anschliessend lokal öffnen (braucht lokales Speichermedium).
  • Die Verwendung eines anderen Browsers.

0 Replies to “Dissertationen Online Fidenza”

Lascia un Commento

L'indirizzo email non verrà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *